Die Wanderung zu der Rabenklippe

Mobirise

Gleich am Anfang meiner kleinen Wanderung führte mich mich mein Weg auch an einem der Schweinebrunnen vorbei.


Die Wanderung zu der Rabenklippe war ein Plan, den ich mir für meinem Urlaub in diesem Jahr vorgenommen habe. Im Gegensatz zu den meisten meiner Fototouren, war diese ausnahmsweise mal gut geplant, weshalb es auch gar nicht viel darüber zu berichten gibt. Die Wanderung begann an einem Hotspot für Touristen; in Bad Harzburg am Märchenwald.

Mobirise

Nachdem ich schon ein paar Höhenmeter zurückgelegt habe, hörte ich, dass mich ein paar angeheiterte Männer riefen, die gut drauf waren. Ich wartete einen Moment, bis sie mich eingeholt hatten und wurde prompt gefragt, ob ich Lust hätte, ein Kleiner Teil eines Spiels zu sein. Sie befanden sich nämlich mitten in einem Junggesellenabschied. Natürlich habe ich gerne mitgemacht und habe mit meiner Antwort dafür gesorgt, dass der Bräutigam noch mehr trinken musste, was ihm aber offenbar nicht gestört hat. Sie erzählten mir, dass sie auch in Bad Harzburg gestartet waren aber sich verlaufen haben, eigentlich schon komplett kaputt sind und jetzt nach einer Abkürzung suchen. Sehr nette, lustige Leute. Als ich dann auf einem schmaleren, steileren Weg abbog, der an einem Fluss verlief und die nächste Pause einlegte, konnte ich noch hören, wie sie den nächsten Wanderer ermutigten, an ihrem Spiel teilzunehmen. Ich hoffe, Sie haben den Heimweg gefunden und Irren nicht immer noch im Wald herum.

Mobirise


Für mich ging es nun weiter. Inzwischen war ich meinem Ziel ein gutes Stück näher gekommen und spürte deutlich, dass ich einfach kein Wanderer bin, weshalb ich hier und da immer wieder kleine Pausen einlegte und einige Kleinigkeiten entdeckte. Ich wollte aber endlich mein Foto von der Rabenklippe, denn eben jenes wird von mir noch eine besondere Bearbeitung erhalten. Der Rest des Weges war glücklicherweise eben und so kam ich irgendwann, wie geplant und ohne irgendwelche besondere Vorkommnisse, an meinem Ziel an. 

Mobirise

Wer allerdings glaubt, man hätte von der Rabenklippe aus immer noch diese schöne Aussicht auf einer üppigen Vegetation, irrt leider. Hier gibt es das unbearbeitete Foto.

Nachdem ich meine Fotos geschossen habe, betrat ein Vater mit seinem Sohn die Klippe. Da ich nur ein bis zwei Meter neben den Beiden kniete und meine Kamera wieder in den Rucksack verstaut habe, blieb mir nichts anderes übrig, als ihr Gespräch mit anzuhören und so erfuhr ich, dass sie sich gut in der Gegend auskannten, was mich natürlich dazu verleitete, sie anzusprechen und nach ein paar Tipps zu fragen. Das Gespräch wurde besonders interessant, als wir anfingen, uns über Klimakleber und der Natur zu unterhalten. Ich muss sagen, dass ich nicht mit allem übereinstimme, was er mir sagte aber gerade das ist ja das Schöne, wenn man sich mit anderen Menschen unterhält und offen für ihre Meinungen und Ansichten ist. Die Unterhaltung war sehr interessant und mir wurden einige Plätze empfohlen, die ich in meinem nächsten Urlaub besuchen kann. Vielleicht treffe ich dort auch wieder so lustige und interessante Menschen.

© Copyright 2022-2024 Florian Greisner. All Rights Reserved.

Mobirise.com

Made with Mobirise ‌

Website Maker