Mobirise Website Builder

Die Kleinigkeiten des Lebens

Leben heißt Emotionen. Jedes meiner Fotos trägt eben jene Emotionen inne. Meistens ist das die Ruhe und Stille, die man in der Natur findet, wenn man eine Pflanze im Wald sieht, die von den durch den Baumwipfel fallenden Sonnenstrahlen angeleuchtet wird. Das Gefühl der Freiheit, wenn man einsam inmitten einer weiten Landschaft steht und den Sonnenaufgang beobachtet. Ab und an muss es dann aber auch mal ein Stillleben sein, in dem die Ruhe eines entspannten Abends liegt. Manchmal verschlägt es mich auch auf die "dunkle Seite" des Lebens und ich treibe mich nachts an schön beleuchteten, interessanten Orten rum, um die Ruhe, die Lichter in der Dunkelheit und die kalte Nachtluft zu genießen. 

Ich bin in den 90ern schon als Kind mit einer ausrangierten Kamera durch unseren Garten gelaufen und habe Blumen fotografiert... Und Unfug getrieben. Mit der Zeit hat sich mein Equipment natürlich verbessert aber ich bin und bleibe ein Minimalist was die Fotografie angeht. Ich finde es toll mit meiner uralten Canon EOS 40D und insgesamt nur drei Objektiven, von denen zwei um die 30 Jahre alt sind, auf Fototour zu gehen und den Gedanken freien Lauf zu lassen, ohne mich um irgendwas kümmern zu müssen. Für mich ist das fast sowas, wie Meditation.

Wenn die Fototour beendet ist, sitze ich meistens mitten in der Nacht vor dem PC, trinke nebenbei gern mal ein Glas Whisk(e)y oder Rum und bearbeite die Fotos. Denn die Kamera sieht die Motive nicht so, wie ich das tue und ich will, dass du die Welt genau so siehst, wie ich in genau dieser Sekunde, in der ich den Auslöser der Kamera gedrückt habe. Und ich finde, die Welt ist verdammt oft sehr farbenfroh und positiv aber manchmal auch dunkel und geheimnisvoll. Aber sie ist immer spannend, weil man nie weiß, was für ein kleines Detail man als nächstes entdeckt, welches das Leben in diesem Moment wieder etwas schöner macht.

Wir konzentrieren uns alle oft so stark auf die Arbeit und die Probleme des Alltags oder die Wünsche von anderen, dass wir vergessen, wie schön das Leben sein kann, wenn wir einfach mal die Gedanken baumeln lassen, das tun, was uns glücklich macht und wirklich leben. Wir sind nicht hier, um die Probleme der ganzen Welt zu lösen. Ich hoffe, dass meine Fotos dich dazu animieren, deine eigenen Geschichten zu erleben. Denn was wäre das Leben, wenn wir am Ende keine Geschichten zu erzählen hätten? 





© Copyright 2022-2024 Florian Greisner. All Rights Reserved.

 Web Site  Creation Software

Created with ‌

Mobirise