Happy Halloween

    Bei mir gibt es keine Fototour ohne Musik! Das hier ist kein Bericht über einer Fototour. Aber Musik gibt es trotzdem. Hier also ein kleiner Teil meiner Halloween Playlist. 

Mobirise

Die Suche nach dem ollen Harre 

Halloween, die Nacht vor Allerheiligen, an dem die Tore des Totenreiches weit offen stehen und die Toten auf Erden wandeln außerdem ist sie meine absolute Lieblingsnacht im Jahr. Kein Wunder! Denn ich bin ein großer Horrorfan und habe in diesen Halloweennächten schon viel Blödsinn gemacht. So war ich mal mit einer Bekannten unterwegs, um den ollen Harre zu suchen. Der olle Harre, Bauer seines Zeichens, ist ein Geist, der ein paar Ortschaften von mir entfernt umgeht. Zu seinen Lebzeiten bekam er den Hals nicht voll und so grub er seinem Nachbarn Furchen ab. Da er keine Nachfahren hatte, konnte auch keiner dieses Unrecht wiedergutmachen. Deswegen ist er seither dazu verdammt, in stürmischen Herbstnächsten die Felder immer wieder zu pflügen.   

Mobirise


So liefen wir also in dieser Halloweennacht durch den Bärenkampe. Das ist eine größere Fläche zwischen zwei Dörfern mit Feldern und einem kleinen Wald. Irgendwann kam ich auf die Idee, als Erinnerung ein Selfie von uns beiden zu machen. Da das Licht meines Handys nicht stark genug war, um uns beide vernünftig auszuleuchten, experimentierte ich mit einer Taschenlampe, während meine Begleitung irgendwo in der Botanik herrum lief. Plötzlich hörte ich sie schreien aber kurz darauf folgte auch schon die Erklärung. Denn inzwischen war sie durch den Sekt, den sie sich mitgebracht hatte, schon recht ordentlich angetrunken, übersah einen kleinen Zaun und legte sich mitten in der Nacht in diesen kleinen Wäldchen auf die Nase. Falls du dich jetzt fragst, warum ich an dieser Stelle ein Foto von mir gesetzt habe: Wie schon gesagt, experimentierte ich mit einer Taschenlampe, um dann ein ordentliches Selfie von uns machen zu können. Dieses Testfoto ist genau in diesem Moment entstanden und man kann darauf gut erkennen, dass ich immer sehr viel Mitgefühl zeige, wenn Freunden und Bekannten ein Missgeschick passiert. 

Mobirise

Die Tour zur Vöppstedter Ruine und ihren Geistern  

Wie ich schon erwähnte, bin ich ein großer Horrorfan. Da ist es gar nicht mal so weit hergeholt, dass ich, natürlich wieder mitten in der Nacht, auf einer Fototour zur Vöppstedter Ruine ging. Dieses mal ohne Begleitung, dafür aber mit einer ordentlichen Kamera. 

Mobirise

An diesem Ort gehen sogar sieben Geister um. Allerdings wurden sie nur vor langer Zeit von einem Wilddieb gesehen, der dort um Mitternacht auf die Jagd ging. Als er in der Nähe der Kirche umher schlich, hörte er Stimmen aus eben jener. Als er nachsehen wollte, wer sich dort um diese Uhrzeit aufhielt, sah er merkwürdig erscheinende Gestalten. Es waren sieben Männer, von denen einer einen ganz wilden Roten Bart hatte. Jener packte ihn und sagte: "Da bist du ja endlich! Jetzt wollen wir man anfangen zu kegeln. Marsch, richte die Kegel auf!". Da sah der Wilddieb, dass es sich nicht um normale Kegel sondern um Totenbeine handelte. Seine Aufgabe bestand darin, die "Kegel" aufzurichten und die Kugeln zurück zu rollen. Woraus die Kugeln bestanden möchtest du wissen? Das wollte der Wilddieb auch aber es packte ihn das schiere Entsetzen, als er sah, dass die unheimlichen, altmodisch gekleideten Männer, ihre Köpfe abnahmen und sie als Kugeln benutzten. Sie warfen ihre Köpfe immer schneller auf die Kegel, sodass sich der Wilddieb immer mehr beeilen musste, sie zurück zu rollen. So geschah es, dass er den Kopf des Rotbärtigen einen so heftigen stoß gab, dass dieser gegen die Wand der Kirche rollte und dabei ein Stück der Nase verlor. Da wurde er aber wütend, biss dem Wilddieb ein stück aus seiner Nase und klebte es sich an die eigene. Der Wilddieb dachte, sein letztes Stündlein hat geschlagen aber als die Turmuhr 1 Uhr schlug, war der Spuk so plötzlich vorbei, wie er gekommen war. 

Leider habe ich keinen von diesen Geistern getroffen. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass die Gegend mittlerweile viel zu belebt ist.

Mobirise

Es gibt in Deutschland viele solcher Legenden. Irgendwo geht immer ein Kopfloser, eine Lichtgestalt oder einer der vielen anderen Geistern um. Viele haben keine Bösen Absichten aber wir haben Halloween und die Tore des Totenreichs stehen offen. Vielleicht solltest du da doch aufpassen, dass du nicht von einer finsteren Gestalt, die nichts gutes im Sinn hat, geholt wirst.

In diesem Sinne 

Happy Halloween! 

    Da ich die Legenden hier nur kurz angeschnitten habe, möchte ich dir hier die Möglichkeit geben, sie komplett zu hören oder zu lesen. Viel Spaß dabei! 

© Copyright 2022-2024 Florian Greisner. All Rights Reserved.

Mobirise

Built with Mobirise ‌

Best HTML5 Page Generator